Die längste Brettljause der Welt präsentierte sich am 11. November mit mehr als 250 Meter original steirische Brettljause mitten in der Wiener Innenstadt. Offiziell vermessen und notariell bestätigt, wurde das steirische Buffet um 11:11 Uhr eröffnet. Am Michaelerplatz war der Startpunkt der längsten Brettljause der Welt: Passanten, Wien-Touristen und Freunde des Steirerballs waren eingeladen, sich im Inneren Burghof der Wiener Hofburg, mit steirischen Schmankerln am kulinarischen Weltrekordversuch zu laben. Der Weltrekord wurde auch zu einer Hilfsaktion, da Spenden, die im Rahmen der Aktion eingenommen wurden, der Wiener Gruft und Licht ins Dunkel zugutekommen.

Auf einer Gesamtlänge von 250 Metern wurden 1.100 steirische Brettljausen mit Schinken, Speck, geselchten Würsteln, Käse sowie frisch geriebenem Kren und Bauernbrot aufgebaut. Damit hat der Verein der Steirer in Wien, Veranstalter des Steirerballs in der Wiener Hofburg, gemeinsam mit dem Tourismusregionalverband Süd- & Weststeiermark und den drei Regionen Südsteiermark, Schilcherland und Lipizzanerheimat, den bisherigen Weltrekord gebrochen. Beim jüngsten Versuch vor fünf Jahren in Graz waren es 674 Jausen auf 222 Metern gewesen.

Mehr als 1.000 Brettljausen beim Weltrekord

Dass wir den Weltrekord der längsten steirischen Brettljause der Welt in unsere Bundeshauptstadt geholt haben, ist mir eine besondere Freude. Es zeigt einmal mehr, dass Wien mit den mehr als 100.000 Steirerinnen und Steirern nicht nur eine würdige zweitgrößte steirische Stadt in Österreich ist, sondern auch, dass wir Steirerinnen und Steirern viel Spaß nach Wien bringen.

sagt Mag. Andreas Zakostelsky, Obmann des Vereins der Steirer in Wien. Nach der offiziellen Vermessung der aneinander gereihten Brettljausen durch den Notar Dr. Gerhard Schüssler wurde das steirische Buffet offiziell um 11:11 Uhr eröffnet. Das Team des Tourismusregionalverbandes Süd- & Weststeiermark mit Obmann Mag. Guido Jaklitsch, Geschäftsführer Thomas Brandner und Eva-Maria Lindner, sorgte in Kooperation mit über 30 Betrieben aus der Süd- & Weststeiermark für die köstlichen Schmankerln und Weine: In Summe haben sie jeweils

  • 33 Kilo Geselchtes, Speck, Würstel und Käse
  • 44 Kilo Bauchfleisch und Bauernschinken
  • 22 Kilo Verhackertes
  • 11 Kilo Kren sowie
  • 1.100 Pfefferoni und Cocktailtomaten

auf den Brettljausen, und zum Trinken 200 Flaschen Wein vom weststeirischen Schilcher, frischen Junker bis hin zu den besten Weißweinen des Landes aus der Südsteiermark sowie 60 Liter Fruchtsäfte und Mineralwasser serviert.

Über den Verein der Steirer in Wien

Der Verein der Steirer in Wien besteht seit 1896 und blickt auf eine lange Tradition zurück. Der Vereinsvorstand stellt in den kommenden Jahren die steirischen Werte „Herzlichkeit und Gemütlichkeit, aber auch Offenheit und Direktheit in der Umsetzung“ in den Mittelpunkt seiner Arbeit und will den Dialog unter Steirerinnen und Steirern und den Austausch mit den anderen in Wien lebenden Menschen in Zukunft verstärken.

Foto Verein der Steirer in Wien/Richard Tanzer